In der schönen Osterzeit,
Wenn die frommen Bäckersleut
Viele süße Zuckersachen
Backen und zurechtemachen,
Wünschen Max und Moritz auch
Sich so etwas zum Gebrauch.

Doch der Bäcker, mit Bedacht,
Hat das Backhaus zugemacht,
Also, will hier einer stehlen,
Muß er durch den Schlot sich quälen.

Ratsch! . da kommen die zwei Knaben
Durch den Schornstein,schwarz wie Raben.
Puff. sie fallen in die Kist,
Wo das Mehl darinnen ist!

Da! nun sind sie alle beide
Rundherum so weiß wie Kreide
Aber schon mit viel Vergnügen,
Sehen sie die Brezeln liegen.

Knacks! da bricht der Stuhl entzwei;
Schwapp! da liegen sie im Brei.
Ganz von Kuchenteig umhüllt,
Stehn sie da als Jammerbild.

Gleich erscheint der Meister Bäcker
Und bemerkt die Zuckerlecker.
Eins, zwei, drei, eh man”s gedacht,
Sind zwei Brote draus gemacht!

In dem Ofen glüht es noch
Ruff! damit ins Ofenloch!
Ruff! man zieht sie aus der Glut;
Denn nun sind sie braun und gut!

Jeder denkt: die sind perdü!
Aber nein – noch leben sie.
Knusper, knasper! wie zwei Mäuse
Fressen sie durch das Gehäuse;
Und der Meister Bäcker schrie:
“Ach herrje, da laufen sie!”

Dieses war der sechste Streich,
Doch der letzte folgt sogleich.
In de Osterteit,
wenn dee from'm Bäckasslui-e
viele ssoite Zuckassohken
bakket un terechte mohket,
wünschet Max un Moritz ock
ssouwatt toun Chebruke.

Doch dee Bäkka mie Bedacht,
hett datt Bakkehus tou e-moket.
Alssou, wenn hei ahnda stiehl'l will
Mot ha duhr den Schlot sseck quiel'l

Ratsch... do kuhmet düsse twa Knom'm
duhr den Schornstahn, wie de Rob'n.
Puff ! Ssa fallet inne Kiste
wuh datt Mehl inne is !

Do ! Nun ssind sse alle bahde
rundrümm ssou witt wie Krei-e.
Owa schon mit viele Vachnüjen
ssaht sse dee Brezeln lei-en.

Knacks ! Do brekket de Stoul duhr,
Schwapp ! Do lei-et sse in'n Brei-e
Chanz von Koukendeich ümmehüllet.
stohet sse do, wie'n Johmabild.

Chleik kümmet de Mesta Bäkka
un ssuit de Zukkalikka,
Ahne, twa, dra, iehe ma ett ssek dachte,
ssind twa Bro-e doruter mohket.

In den Uhm'm chlühet et noch,
Ruff ! damie int Uhm'm-Lokk
Ruff ! man tuit sse ut da Chlut
denn nu ssind sse brun un chout.

Jihda denket : de ssind perdü!
owa nee - noch liehwet sse.
knusspa, wie twah Muise
frehtet sse duhrt Chehuise.

Un de Mesta Bekka chröhlde :
"Ach herrje, do lohpet sse!"

Dütt was de ssesste Streich
doch de leste foljet ssouchleik
 

   

Ansicht  

   

Ergebnisdienst  

   

Offensen Termine  

12 Jan 2021 · 06:00
Ortschaft · MA-Glassammlung/Biotonne
15 Jan 2021 · 06:00
Ortschaft · MA-Hausmüll
26 Jan 2021 · 06:00
Ortschaft · MA-Biotonne
29 Jan 2021 · 06:00
Ortschaft · MA-Hausmüll
02 Feb 2021 · 06:00
Ortschaft · MA-Papiersammlung
04 Feb 2021 · 06:00
Ortschaft · MA-Gelber Sack
09 Feb 2021 · 06:00
Ortschaft · MA-Glassammlung/Biotonne
12 Feb 2021 · 06:00
Ortschaft · MA-Hausmüll