Home Windkraft
28.07.2017 - 21:08
Impressum
Ökobilanz und Wirkungsgrad von Windkraftanlagen an Land.
Ökobilanz Windrad
Hier gibt es ein paar statistische Werte

  • Als Wirkungsgrad bezeichnet man die reingesteckte Energie und die im Betrieb erzielt Energie. Maximal 100 % wären möglich, ist aber noch nie erzielt worden. Dann hätten wir das Perpetum Mobile vor uns, das uns Energie ohne Ende liefern würde.
  • Was bringt der Bau von Windkraftanlagen den Anlegern?
    Betriebswirtschaftliche Bilanz deutscher Inland-Windparks
  • Eine Windkraftanlage wirft erst nach 10 Jahren Gewinn ab.
    Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen
  • Bilanz der Windräder wird in Volllaststunden gerechnet. Auf Windplattformen in der Nordsee werden 3092 Volllaststunden erreicht, im Binnenland nur noch zwischen 1503 und 1315 Volllaststunden. Da im Jahr 8760 Volllaststunden zu erreichen wären, liegen die Windkraftanlagen selbst an der stürmischen Nordsee unter 23 %.
  • In Deutschland sind 25.982 Windenergieanlagen in Betrieb - Ende 2015.
    – Quelle - WindGuard GmbH.
  • Im Jahre 2010 hatten die Windkraftanlagen in BW eine vernichtenden Wirkungsgrad von 7 % an Land. Siehe...
    BI-Stauferland-Wirkungsgrad
  • Auf der Website des Bundesverbands Windenergie e.V. kann mann sich aktuell die Werte berechnen. Siehe...
    BI-Stauferland-Wirkungsgrad
  • Landeigentümer verlangen an windschwachen Standorten Grundstückspreise von über 40.000 € jährliche Pacht. In Spitzenlagen der Windhöfigkeit sogar bis 100.000 €. Diese Summen müssen die Anleger mit berücksichtigen.
    Verluste tragen allein die Anleger.
    Scharlatane im grünen Anzug - Finger weg von Beteiligungen
  • Gut erklärt die tatsächlich erreichten Werte der Ökostormerzeugung im Jahr 2015 - Monat November.
    Demnach wurde im windstärksten Monat (November) des Jahres 2015 nur 33,3% der maximalen zu erntenden Windleistung und 4% des maximal erzeugbaren Solarstromes zur Verfügung gestellt.
    Obwohl Solarstrom 48% der EEG - Kosten verursacht hat, lieferte der Solarstrom so gut wie nichts ab.
    Ein Ausbau ist somit völlig sinnlos. Windkraft fängt diese Entwicklung nicht auf.
    Ökostromkunde für Einsteiger
  • In diesem Portal kann man sich die Auswirkung der EEG auf die Zukunft berechnen. Hier kann der Strompreis, der Anteil der Erneuerbaren und vieles mehr simuliert werden.
    Auch ein Ausblick auf die Zuknft nach Ausstieg aus der Atomkraft kann simuliert werden.
    Aagora Energiewende
  • Im Portal des Bundeswirtschaftsministeriums kann topaktuell für 2016 der Primärenergiebedarf nach Energieträgern eingesehen werden. Dort hat Wasser, Wind und Photovoltaik 1998 noch ein Anteil von 0,4 % aller Energieträger gehabt und in 2016 immerhin 4,1 % erreicht.
    Wir haben einen Exportüberschuss im Jahr 2015 von mehr als 50 Millarden kWh verbucht. Wir exportierten 83,1 Millarden kWh in die Nachbarländern.
    Diese Zahlen finden sich unter Zahlen und Fakten.
    BMWi - Energiegewinnung und Energieverbrauch BMWi - Zahlen und Fakten

Bürgerbeteiligung - Bürgerwindpark - Kommunale Beteiligung mit Verlusten
Windpark Lichtenberg
Gefahr des Totalverlustes der eingesezten, finanziellen Mittel.

  • Nach einer Untersuchung von über 10 Jahren zahlt gut 1/3 der Windparks totz massiver Subventionen drauf. 37 Prozent der dieser Anlagenbetreiber verbrannten das Geld ihrer Anleger. 2/3 der Windkraftfonds liegen weit unter den Ertragsprognosen. Die Mitbestimmungsrechter der Investoren sind auf ein Minimum reduziert.
    Versprechungen der Windkraftbrache
  • Auch für eine Bürgerbeteiligung ist die Investition in Windparks ab dem Jahr 2017 ein Glücksspiel, da ab dann nur noch nach der aktuelle Marktpreis vergütet wird, und der ist schwankend.
    Dass heißt, mehr Ausbau, weniger Vergütung.
    Dass sollte jeder Investor berücksichtigen.
    Siehe auch...
    Entwicklung der Strompreise
  • Bei Beteiligungen von Kommunen und Bürgern an Windparks ist oftmals der Totalverlust der eingesetzten Mittel eine Tatsache. Mit der Rechtsform der GmbH & Co. KG werden stets höhere Risiken eingegangen. Solche Windparks sind häufig in der wirtschaftlichen Krise. In einer Einzelanalyse von Dipl. Kfm. Werner Daldorf – Steuerberater in Kassel erreichen nur 12% der Windparks die prospertierten Erlöse zu 100 % oder mehr.
  • Reale Wartung- und Reparaturkosten fielen im Schnitt doppelt so hoch aus wie geplant.
  • Es gibt Abschaltzeiten, wenn das Brutgeschäft bei den Vögeln ansteht und wenn die großen Flugbewegungen der verschiedenen Zugvögel und auch Fledermäusen einsetzten.
  • Die Windkraftanlagen werden von zwei Steuerstellen in Deutschland zentral aus dem Wind genommen, und produzieren dann nichts mehr, wenn genug Strom von den Solaranlagen kommt, um das dafür nicht ausgebaute Stromnetz nicht zu überlasten.
  • Branchenpionier und Kommunen mit Verlusten:
    Die Stadtwerke Main und auch Erlangen betreiben Windparks mit Verlusten. Erlangen musste 3,8 Millionen Euros abschreiben. Selbst der Windparkprojektierer Juwi musste 2014 - 450 Mitarbeiter entlasssen.
    Auch Kommunen zahlen drauf!
  • !!!! Haftungsfrage bei Eisschlag und Werteverlust der umliegenden Beteiligten muss für Grundbesitzer (Grundbesitz verpflichtet) und der Betreibergesellschaft der zu betreibenden Anlage im Vorfeld geklärt werden.!!!
    Das gilt auch für die, die nur Wegerechte genehmigen.
    Das kann richtig teuer werden.
  • Auch Entschädigungszahlungen an Grundstückseigentümern könnten über die EU kommen. In Dänemark müssen die Windkraftanlagenbetreiber den betroffenen Anliegern einen finanziellen Ausgleich zahlen. Das könnte auch über die EU evtl. für Deutschland eingeklagt werden.
  • Hier noch einige entscheidende Hinweise zum Sinn und Zweck:
    Windpark Rohrberg bei Helsa - YouTube
  • BI Kaufunger Wald
  • Was bringt Windkraft den Anlegern? - Betriebswirtschaftliche Bilanz deutscher Inland-Windparks

Goldanlage Windkraft
Hinweis für Investoren!
Wirkungsgrad von Windkraftanlagen an Land = 7 bis 13 %.
2/3 der Windkraftanlagen im Binnenland machen Verluste.

Warum sich für Stadtwerke Öko - Energie oftmals zu einem ...
Verlustgeschäft
entwickelt!

26.000 Windkraftanlagen wurden bis 2015 gebaut. Kosten pro Stück ca. 3 Millionen. Für alle Windkraftanlgen kommt somit die Summe von 78 Millarden Euro zustande.
Die Forschung für Wasserstofffusion hat bislang 1 Millarde gekostet.
Siehe auch...
Wasserstofffusion Wendelstein 7-X:
Topaktuell - Fusionkraftwerk - Energie der Zukunft

Wer verdient wirklich an Windrädern?
Das windige Netz: - Bürgerwindparks - als Geschäftsmodell –
kommunale Selbstverwaltung oder Selbstbedienung?

Sollte auch mal gelesen werden:
Energiepolitisches Mainfest - Europäisches Institut für Klima und Energie

Gutachten der Bundesregierung zum EnergieEinspeisungsGesetz (EEG)
Ab Seite 51 wird es interessant:
Das EEG aus Innovationspolitscher Sicht

Hier ein Videobeitrag:
Warum sich Windenergie für Stadtwerke oftmals zu einem
Verlustgeschäft
entwickelt!