Home Sportverein
22.06.2017 - 16:22
Impressum
Tour d'Energie 2017 - 23. April 2017
Fanblock
Fanblock

Der Fanblock lauert am Hohen Hagen.

Von Links nach Rechts:
Kirsten Dickhut, Franziska Ilse und Sabine Wieneke.

Fotograf und damit wieder nicht im Bild:
Dietmar Wieneke

Lennard "Speedy" Ellermeyer
Lennard Ellermeyer

Er war der schnellste im Team.

Nach hundert Kilometer Tour spielte er noch in der 1. Herren Fußball.
So sind die Hessen. - Unfassbar -.

Marcel Wieneke - beim Wasserfassen
Marcel Wieneke

Marcel wurde durch Sabine mit Frischwasser versorgt.

Es sieht aber so aus, als ob Franzi ihm das Wasser reichen konnte.

Uwe Dickhut
Uwe Dickhut

Wasserübergabe durch Ehefrau Kirsten. Ist aber kaum zu sehen.

Wissenswertes zur Tour'Energie 2017

Lennard Ellermeyer hatte wieder nicht das richtige Trikot an.
Ergo - deshalb gibt es nur ein Foto von der Rückansicht.

Im Team war noch Frederick Sonne. Leider auch ohne Trikot. Deshalb kein Foto.

Aus Offensen startete noch Matthias und Julian Liefke bei der kleinen Tour fürs Gymnasium Uslar. Sie schafften die Tour, kamen aber wegen Zeitlimit leider nicht in die Wertung.
Julian war im Feld der jüngste Teilnehmer mit 11 Jahren.
- Glückwunsch. -
Auch das kann sich sehen lassen.

Am Start standen 2.790 Aktive!
Das Team Offensen erreichte folgende Einzelplatzierung:

  • Lennard Ellermeyer - Platz 659 in 3:09:44 Stunden
  • Marcel Wieneke - Platz 947 - in 3:22:12 Stunden
  • Uwe Dickhut - Platz 975 - in 3:23:29 Stunden
  • Frederic Sonne - Platz 1281 - in 3:43:08 Stunden

Die Wertung im Einzelnen:
Siehe auch...
Tour d'Energie – Wertungen

Tour d'Energie 2014
Fanblock
Fanblock

Der Fanblock des Jahres 2014 war sehr übersichtlich gestaltet.

Von Links nach Rechts:
Sabine Wieneke, Franziska Ilse und Kirsten Dickhut.

Fotograf, und damit wieder nicht im Bild:
Dietmar Wieneke

Marcel Wieneke - der Beißer
Marcel Wieneke - der Beißer

Marcel Wieneke, kaum trainiert, doch zweiter der Gruppe geworden.

Nils Kunkel
Nils Kunkel

Nils ganz links im Bild.

Beim nächsten Rennen bekommen unsere Radsportler ein nettes Leuchtlein auf dem Helm geschraubt, damit sie für den Fotografen erkennbar sind.

Uwe Dickhut
Uwe Dickhut

Jedes Jahr dasselbe.

Er greift zur Flasche.

Lennard Ellermeyer
Lennard Ellermeyer

Nächstes mal - Kopf hoch.

Anmerkung des Fotografen.

Wissenswertes zur Tour'Energie 2014

Am Start der 100 KM - Tour standen 2047 Aktive!
Das Team Offensen startete und erreichte folgende Einzelplatzierung:

  • Nils Kunkel - Platz 643 - in 2:54:25 Stunden
  • Marcel Wieneke - Platz 799 - in 2:59:50 Stunden
  • Lennard Ellermeyer - Platz 805 in 2:59:58 Stunden
  • Uwe Dickhut - Platz 1132 - in 3:12:55 Stunden

In der Teamwertung erreichten sie Platz 75 als Team Offensen.

Die Wertung im Einzelnen:
Siehe auch...
Tour d'Energie 2014 – Ergebnisse

Siehe auch...
Göttinger Tageblatt - Online

Tour d'Energie 2013
Fanblock
Fanblock

Der Fanblock lauert am Hohen Hagen.

Von Links nach Rechts:
Sabine Wieneke,Franziska Ilse, Susanne Dickhut,
Mike Sommer und Christine Dickhut.

Fotograf und damit wieder nicht im Bild:
Dietmar Wieneke

Marcel Wieneke - endlich 18 Jahre
Marcel Wieneke

Marcel beim Berganstieg.

Er fuhr erstmals befreit ohne den - Muttischein -!

Getränkehändler
Marcel Wieneke

Marcel beim Getränkeaustausch.

Nils Kunkel
Nils Kunkel

Anfahrt von Nils Kunkel.

Grinsekarter
Nils Kunkel

Nils hatte nur ein Grinsen für den Fanblock übrig.

Uwe Dickhut - endlich über 50 Jahre
Uwe Dickhut

Ihm konnte man das Wasser reichen.

Ausgeführt durch Fanblocktochter Christine.

Beim Flascheeinfädeln
Uwe Dickhut

kam er aus dem Tritt, und verstopfte kurzfristig die Straße.

Wissenswertes zur Tour'Energie 2013

Lennard Ellermeyer hatte nicht das richtig Trikot an und war zu schnell für den Fotograf.
Ergo - deshalb gibt es kein Foto von Ihm.

Am Start standen 3358 Aktive!
Das Team Offensen startete und erreichte folgende Einzelplatzierung:

  • Nils Kunkel - Platz 735 - in 2:59:28 Stunden
  • Lennard Ellermeyer - Paltz 809 in 3:02:31 Stunden
  • Marcel Wieneke - Platz 852 - in 3:03:50 Stunden
  • Uwe Dickhut - Platz 1105 - in 3:13:08 Stunden

Die Wertung im Einzelnen:
Siehe auch...
Tour d'Energie 2013 – Ergebnislisten

Siehe auch...
HNA - Online

Information zum Radsport
Gruppenfoto 2012
Radsportgruppe Team Offensen

Auf dem Bild stehen von Links nach Rechts:
Nils Kunkel
Fabian Konrad
Uwe Dickhut
Marcel Wieneke
Es fehlt Lennard Ellermeyer aus Arenborn

Die im Jahr 2011 neu gegründete
Radsportgruppe - Team Offensen - des Sportvereins Offensen startete am 22.04.2012 erstmals mit bei der Tour d'Energie 2012.

Es wurde die 100 KM Strecke in Angriff genommen.
Alle vier Teilnehmer erreichten das Ziel und ein gute Wertung.
Die Wertung im Einzelnen:
Siehe auch...
Tour d'Energie 2012 – Ergebnislisten
Am Start standen und erreichten folgende Platzierung:

  • Fabian Konrad - Platz 965 - in 3:16:33 Stunden
  • Marcel Wieneke - Platz 1010 - in 3:18:34 Stunden
  • Lennard Ellermeyer - Paltz 1054 in 3:19:51 Stunden
  • Uwe Dickhut - Platz 1108 - in 3:22:06 Stunden

Siehe auch...
HNA - Online

Die Gruppe hat sich im Jahr 2011 gefunden und trainiert nach Absprache.

Interessierte am Radsport können zu der Gruppe gerne Kontakt aufnehmen.
Ansprechpartner Uwe Dickhut - 0177 545 5207

Nähere Infos zur ...
Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co.KG - Tour d'Energie 2012
oder
Gö Challenge - Tour d'Energie 2012

Tour d'Energie 2012
Fanblock
Fanblock

Der Fanblock wanderte geschlossen zur Bergwertungsspitze am Hohen Hagen in Dransfeld und lärmte ca. 3 Stunden rum.

Von Links nach Rechts:
Bettina Konrad, Hannah - Christine - Susanne Dickhut,
Sabine und Jacqueline Wieneke, Kirsten Dickhut.

Fotograph und damit nicht im Bild:
Dietmar Wieneke

Fabian Konrad - 22 Jahre
Fabian Konrad

Fabian Konrad beim Gipfelsturm

Marcel Wieneke - 17 Jahre
Marcel Wieneke

Foto von Jacqueline Wieneke

Marcel beim letzen Gipfelsprint.

Uwe Dickhut - 50 Jahre jung
Uwe Dickhut

Foto von Jacqueline Wieneke

greift zur Flasche.

Lennard Ellermeyer - 17 Jahre - der Jüngste
Lennard Ellermeyer

zog nochmal richtig an.

Fanblock 2 - Rad-dautruppe
Raddautruppe

spornte die Radfahrer richtig an.

Einige könnten auch ein Knalltrauma erlitten haben.

Dafür haften wir selbstverständlich nicht.