Home Ortschaft Offensen
22.06.2017 - 20:18
Impressum
Infostand Offensen - Planung bis Fertigstellung
Baugrundstück
Grundstück

Nach einer kurzen Planungsphase im Jahr 2008 wurde in der Ortsratssitzung am 11.02.2009 einstimmig vom Ortsrat beschlossen, einen zentralen Infostand für Offensen zu bauen.

Zur Finanzierung wurden hauptsächlich Ortsratsmittel verwendet. Alle örtlichen Vereine und Institutionen beteiligten sich mit einem Sockelbeitrag.

Ein sehr zentral gelegener Platz im Ort, an der Kreuzung Bramburger Str. - Feuergraben, wurde ausgewählt. Ein Baum musste gefällt werden.

Die Planung lief komplett über den Ortsbaumeister Gerhard Friedrichs (rechts im Bild).
Wie immer der treibende Keil. Danke dafür!

Der eigentlich größer geplante Bau musste aus Kostengründen einer kleineren Version weichen.

Spatenstich
Erster Spatenstich

Der erste Spatenstich wurde am 03.08.2010 getan.

Werner Pape, Kurt Dannenberg, Gerhard Friedrichs, Fritz Dickhut, Erich Klinge und Dietmar Wieneke starteten am 03.08.2010 um 08.30 Uhr den Bau des neuen Offensener Infostandes.

Arbeitsschritte
Richtefest

Es folgten nun die einzelnen Arbeitsschritte wie Bodenaushub, Baumwurzelentfernung, Betonplatte gießen, Holzbearbeitung, Schutzanstrich, Zimmermannsarbeiten, Dacheindeckung, Pflasterarbeiten, Glaskästenbau, Bankbau, Magnettafeln anfertigen und lackieren, Blumenkübel aufstellen und Bepflanzung.

Am 15.10.2010 erfolgte mit der Reinigung der Glaskästen und der vorläufigen Einteilung der Aushangflächen der letzte Arbeitsschritt.

Mehr Fotos siehe...
Fotoshow Infostand

Fertigstellung des Infostandes
Am 15.10.2010
Fertigstellung

wurde den Vereinsvorsitzenden und Funktionsträgern ein Schlüssel überreicht.
Der Infostand hat nun eine flexible Einteilung, die verändert werden kann.
Das können die beteiligten Vereinsvorstände dann untereinander im gütigen Einvernehmen selbstständig aushandeln.

Wissenswertes
Überschrift
Zimmermann Erich Hillebrecht

Es wurden geschätzte 400 Arbeitstunden geleistet.

Der Infostand kostete nach allem ca. 3.600 €.

Folgende Personen waren daran beteiligt.

  1. Gerhardt Friedrichs
  2. Dietmar Wieneke
  3. Erich Klinge
  4. Kurt Dannenberg
  5. Werner Pape
  6. Ernst Mennecke
  7. Fritz Dickhut
  8. Hartmut Krist
  9. Henning Leßner - Tischlerei
  10. Heinrich Otte
  11. Heinrich Dickhut
  12. Erich Hillebrecht
  13. Perla Jahnel
  14. Karl Otte
  15. Walter Wiegmann
  16. Klaus Friedrichs
  17. Michael Kaiser - Metallbau Wahmke
  18. Heinrich Wiegmann

Einen besonderen Dank verdient Heinrich Wiegmann, der uns wochenlang auf seinem Bauernhof duldete. Dort war unser Lager und unsere Freiluftwerkstatt. Auch Perla Jahnel verdient unseren Dank, da Sie uns mit Kaffee, Strom und Lagerfläche beim Aufstellen aushalf. Dank auch an die beiden ortsansässigen Firmen Metallbau Wahmke und Tischlerei Henning Leßner für die Nutzung der Maschinen und Lieferung der Materialien. Beide Firmen spendeten je einen Sandsteintrog, die an der linken und rechten Seite aufgestellt und bepflanzt wurden. Friedhelm Gerke hat ein Kasten Bier zu Anfang gespendet. Damit lief die Sache wie geschmiert an.

Perla Jahnel wird in den kommenden Jahren die Pflege der Bepflanzung in den Sandsteintrögen übernehmen.